Stubaital.li - Urlaub das ganze Jahr!
Foto: Piergiuliano Chesi - GFDL

Sommerurlaub im Stubaital

Bergsport wird im Stubaital groß geschrieben und Outdoorsportfans, aber auch Genießerinnen und Genießer kommen voll auf ihre Kosten. Besonders Wandern, Klettern, Nordic Walking, Mountainbiken, Paragleiten und Drachenfliegen gehören zu den Aktivitäten, denen man im Stubaital nachgehen kann. Für Kletterfans stehen gleich mehrere Klettersteige, Klettergärten und Hochseilgärten bereit. Etwa 720 Kilometer an MTB-gekennzeichneten Mountainbike- und Fahrradtouren führen durch die Region.
Die Wanderrouten des Stubaitals tragen das Bergwege-Gütesiegel. Zahlreiche Hütten, bewirtschaftete Almen und Jausenstationen laden zu einer zünftigen Einkehr ein, um regionale Speisen zu verkosten und in uriger Atmosphäre auszurasten. Zu den spektakulärsten Erlebnissen zählt ein Bungy-Jump von der Europabrücke, der höchsten Balkenbrücke Europas. Außerdem kann man im Stubaital auch Tennisspielen, Reiten oder bei einer Kutschenfahrt die herrliche Landschaft genießen.

Stubaier Gletscher

Grawa Wasserfall -
Foto: TVB Stubai - GFDL
Auch im Sommer hat der Stubaier Gletscher viel zu bieten. Auf der Gipfelplattform TOP OF TYROL hat man auf 3.210 Metern Seehöhe einen spektakulären Ausblick über die Stubaier Alpen und die Dolomiten. Nach einer Wanderung bietet sich die Plattform für eine Rast an, die gleichzeitig auch eines der Highlights des WildeWasserParks ist. Der Park reicht vom Gletscher über den Grawa Wasserfall, einem tiroler Naturdenkmal, bis ins vordere Stubaital. Am TOP OF TYROL liegt die Wasserscheide zwischen Stubai- und Ötztal. Durch den Park führt ein Netz an Wanderwegen, die an Quellflüssen und Wasserfällen vorbeiführen. Die alpine Flora und Fauna entlang des Wegs bietet einzigartige Naturerlebnisse. Klettersportlerinnen und -sportler finden nahe der Mittelstation Fernau ein wahres Paradies vor. Der Fernau Klettersteig mit Schwierigkeitsgrad D bildet eines der Highlights für Kletter-Cracks im Stubaital. Für weniger Geübte sowie Einsteigerinnen und Einsteiger stehen vor Ort Profis zur Verfügung, die Anleitungen geben und Tipps und Tricks verraten. Gäste der Stubaier Gletscherbahn können via Audioguide Wissenswertes über das Ökosystem des Gletschers bzw. über Phänomene wie Moränenkämme und Gletscherschliffe erfahren. Bei der täglichen Infostunde mit einem Gletscherexperten im Bergrestaurant Jochdohle können Fragen gestellt werden.

Schlick2000

Panoramaweg StubaiBlick in der Schlick2000 -
Foto: TVB Stubai - GFDL
In Fulpmes kann man auch im Sommer die Gondelbahn zum Kreuzjoch nutzen. Der Panoramablick über das Stubai- und Inntal sowie zu den Kalkkögeln bildet erst den Anfang. Von hier aus führen zahlreiche Wanderwege über 64 Kilometer durch die umliegende Bergwelt. Der Erlebnisweg führt zur etwa einen Kilometer entfernten Schlickeralm. Unterwegs gibt es eigene Barfußspots und die Kleinsten können sich im Kriechtunnel, oder auf der Hängebrücke und der Seilrutsche austoben. Entlang des Alpenpflanzen-Lehrpfads wachsen rund 60 Alpenpflanzen, über die man bei einer Gratisführung Wissenswertes erfahren kann. Genießerinnen und Genießer können am Panoramasee beim Sonnenbaden ausspannen oder ihre Füße im eiskalten Seewasser am Ufer abkühlen. Wer den Blick aus luftigen Höhen zu schätzen weiß, der findet hier beste Bedingungen zum Paragleiten und Drachenfliegen vor.

Serlesbahnen

Mieders mit Serles im Hintergrund -
Foto: Wikipedia-User: Hafelekar - CC BY-SA 3.0
Die Serlesbahnen in Mieders warten ebenfalls mit vielen Wanderwegen auf, die eine Gehzeit von 15 Minuten bis 3,5 Stunden erfordern. Sehr beliebt ist beispielsweise der Kaser-Mahder-Steig. Der Rundwanderweg bietet einen herrlichen Blick über die Zillertaler und Stubaier Alpen bzw. bis Innsbruck. Auch der Quellenweg und der Hochmoorweg gehören zu den eindrucksvollsten und beliebtesten Wanderrouten der Region. Eine Wanderung auf den Blaser, der auch „Tirols blumenreichster Berg“ genannt wird, lohnt sich in jedem Fall.

Wer das Sportliche mit dem Spirituellen verbinden möchte, der kann von der Bergstation der Serlesbahnen oder von Mieders nach Maria Waldrast wandern. Der Wallfahrtsort ist zugleich Europas höchstgelegenes Kloster. Das Servitenkloster ist außerdem ein beliebtes Ausflugsziel, welches auch mit dem Auto über die mautpflichtige Straße von Matrei aus zu erreichen ist. Darüber hinaus gibt es in Mieders zahlreiche Mountainbike-Routen. Am Fuß des Serles gibt es zahlreiche markierte Radrouten für gut Trainierte und Genussradlerinnen und –radler. Die Bergstation Koppeneck ist Ausgangspunkt für Touren über Waldrast nach Matrei oder über Gleins nach Schönberg. Die Fahrradmitnahme in der Gondel ist erlaubt. Sehr zu empfehlen ist die König Serles Tour, die sowohl konditionell als auch technisch sehr anspruchsvoll ist. Einen besonderen Nervenkitzel kann man auf der fast drei Kilometer langen Sommerrodelbahn erleben.

Elfer

Elferspitze - Foto: Hejkal at de.wikipedia - C BY-SA 2.0
Foto: Hejkal at de.wikipedia - CC BY-SA 2.0
Die 11er-Lifte ermöglichen die kostenlose Nutzung für Kinder unter zehn Jahren in Begleitung ihrer Eltern. An der Issenangeralm gibt es einen Abenteuerspielplatz für Kinder. Auf zahlreichen Wanderrouten der Elfer-Pinnis-Wanderarena kann man aus einer breiten Palette an leichten bis ausgesprochen anspruchsvollen Touren, die eine gute Kondition und solide technische Kenntnisse erfordern, auswählen. Für Kletterfans stehen drei gesicherte Klettersteige bereit. Diese führen zum Elferturm, über den Elferkogel und zur Ilmspitze. Daneben können zahlreiche freie Routen geklettert werden. Am Elfer gibt es darüber hinaus beste Start und Landemöglichkeiten zum Paragleiten und Drachenfliegen.

Familien und Kinder

Das Angebot des BIG Family Stubai bietet ein reichhaltiges Angebot an Freizeitaktivitäten für Familien und Kinder. Wasserratten finden n Telfes, Neustift und Mieders ein vielfältiges Angebot von Erlebnisbädern, Wellness, Sauna und klassischen „Bauernbadln“ vor. Minigolf, ein lustiger Spaß für die ganze Familie, kann auf der Turnier-Minigolfanlage in Fulpmes inmitten der herrlichen Alpenlandschaft gespielt werden. Ein besonders Erlebnis für Alt und Jung ist der Greifvogelpark in Telfes. Hier erfahren die Gäste Interessantes über die majestätischen Vögel und können diese bei den täglich stattfindenden Flugschauen in Aktion bewundern. Jugendliche und Junggebliebene können sich im Skaterpark in Medraz (Fulpmes) austoben.

Auflüge

Ein Ausflug in die Tiroler Umgebung rundet einen gelungenen Sommerurlaub im Stubaital ab. Naheliegend sind z.B. Ausflüge zum Sightseeing bzw. Shopping nach Innsbruck, zum Alpenzoo Innsbruck, zu den Swarovski Kristallwelten in Wattens, zum Schwazer Silberbergwerk oder zum Achensee.

Stubai-Card

Dieses Sommerangebot beinhaltet die Nutzung der Innsbrucker Verkehrsbetriebe zwischen Schönberg und Mutterberg (Stubaier Gletscher), der Stubaitalbahn zwischen Fulpmes und Innsbruck, der Schwimmbäder in Neustift und Mieders, die Stubaier Gletscherbahn, der Serlesbahnen, der Bergbahn Schlick2000, der Elferbahn und der Sommerrodelbahn Mieders.

Texte: © 2020 by Stubaital.li - Hintergrundbild: TVB Stubai - GFDL